Probiotika

Probiotika
Probiotika sind lebende Bakterien und Hefen, denen verschiedene gesundheitliche Vorteile zugeschrieben werden. Sie werden normalerweise Joghurt zugesetzt oder als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen und werden oft als “gute” oder “freundliche” Bakterien beschrieben.

Probiotika sollen dazu beitragen, das natürliche Gleichgewicht der Bakterien in deinem Darm (einschließlich Magen und Darm) wiederherzustellen, wenn diese durch eine Krankheit oder Behandlung gestört wurden.

Es gibt Hinweise darauf, dass Probiotika in einigen Fällen hilfreich sein können, beispielsweise um Durchfall vorzubeugen, wenn Antibiotika eingenommen werden, und um einige Symptome des Reizdarmsyndroms (IBS) zu lindern.

Es gibt jedoch wenig Anhaltspunkte für viele gesundheitsbezogene Angaben. Beispielsweise gibt es keine Hinweise darauf, dass Probiotika bei der Behandlung von Ekzemen helfen können.

Aber für die meisten Menschen scheinen Probiotika sicher zu sein. Wenn du sie ausprobieren möchtest und ein gesundes Immunsystem hast, sollten sie keine unangenehmen Nebenwirkungen verursachen.

Probleme, die du beachten solltest

Wenn du Probiotika ausprobieren möchtest, musst du dir einiger Probleme bewusst sein.

Probiotika werden im Allgemeinen eher als Lebensmittel  und nicht als Arzneimittel eingestuft, was bedeutet, dass sie die strengen Arzneimittelprüfungen nicht durchlaufen.

Aufgrund der Art und Weise, wie Probiotika reguliert werden, können wir nicht immer sicher sein, dass:

Das Produkt enthält tatsächlich die auf dem Lebensmitteletikett angegebenen Bakterien

Das Produkt enthält genügend Bakterien, um eine Wirkung zu erzielen

Die Bakterien können lange genug überleben, um deinen Darm zu erreichen

Es gibt viele verschiedene Arten von Probiotika, die unterschiedliche Auswirkungen auf den Körper haben können, und es ist wenig bekannt, welche Arten die besten sind.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *